Gitarrenakkorde | Gitarrengriffe | Guitar Chords

 

 

 

C   C#   Db   D   D#   Eb   E   F   F#   Gb   G   G#   Ab   A   A#   Bb/B*   B/H*

 
 
<< Previous    1...   3  4  5  [6]  7    Next >>
     

Die Geschichte des Hard Rock

Entstehung und Musiklegenden

Heutzutage bezeichnet man sie zusammen mit IRON MAIDEN und SAXON als Speerspitze der New Wave Of British Heavy Metal. Zunächst waren sie jedoch noch zurückhaltend und nicht aufsehen erregend. Das änderte sich aber schlagartig mit „Sin After Sin“, ihre erste echte Metal-Scheibe. Es folgen Auftritte mit AC/DC, KISS und LED ZEPPELIN.

Anfang der Achtziger verschaffen sie sich mit „Breaking The Law“ und „Metal Gods“, welche beide auf dem Album „British Steel“ zu finden sind, einen Namen in der Szene welcher noch bis heute hält. Als beste Platte gilt das ’84 erschienene „Defenders of the Faith“-Album.

Als sie dann angefangen mit dem Lied „Turbo“ ihren Stil wechseln wollten, stießen sie jedoch auf Proteste der Fans. Ihr „Ra mit Down“-„Versöhnungsalbum“ an die Fans 88 floppte jedoch tierisch und gilt als Tiefpunkt der Karriere.

Zwei Jahre später erscheint jedoch „Painkiller“, welches starke Powermetal-Einflüsse hat, und alles ist wieder im Lot. 1992 steig überraschend Frontmann Rob Halford aus, um sich der Band FIGHT zu widmen.

Schnell wird mit dem eingefleischten PRIEST-Fan Tim Owens ein würdiger Nachfolger gefunden. 1998 erscheint sein erstes Album, „Jugulator“, welchem die gleichnamige Welttournee folgt.

2001 erscheint „Demolition“ und der Film „Rock Star“, welcher auf der Story des Albums aufbaut. (Musikbeispiele: Breaking The Law, Living After Midnight) Im gleichen Jahr wie JUDAS PRIEST kam eine neue, unbekannte und geheimnisvolle Band zur Welt: KISS.

Markenzeichen waren die geschminkten Gesichter von Leadsänger und -gitarrist Paul Stanley, Rythmusgitarrist Ace Frehley, Drummer Peter Criss und die operativ verlängerte Zunge von Bassist Gene Simmons.

Gesungen hat jedoch jedes Mitglied. 1973 erschien ihr Debütalbum „Kiss“, und prompt betitelten die Zeitungen sie als Söhne von ALICE COOPER, mit welchem sie jedoch bis auf die Maskierung nichts gemeinsam hatten.

1975 nimmt das Quartett eine Live-Doppel- LP namens „Alive“ auf, welche alleine in den USA über 4 Million mal verkauft wurde, und somit bis heute die meistverkaufte Live-Doppel-LP aller Zeiten ist. Ein Jahr später folgen die ersten Tourneen und Alben außerhalb Europas.

„Destroyer“, welches Titel wie „Detroit Rock City“, „Shout It Out Loud“ und „God Of Thunder” beinhaltet, wird von vielen Fans als bestes Album von Kiss bezeichnet. Was folgt ist ein bisher nie da gewesenes Ereignis: KISS und Marvel Comics bringen zwei KISS-Comics auf den Markt. Die rote Farbe darin beinhaltet das Blut aller vier Mitglieder.

Kurz danach begnügen sie sich einer Auszeit und jeder bastelt an seinem eigenen Soloalbum. Alle erscheinen am selben Tag, den richtigen Erfolg hatte jedoch nur Gene Simmons. 1979 gilt als DAS Jahr von KISS.

Ihr „I Was Made For Lovin You“ vom Album „Dynasty“ blockiert wochenlang die Nummer eins zahlreicher Charts. Unter den Fans gilt dieser Song jedoch als einer der schlechtesten, da er fast ausschließlich in Discos gespielt wird.

 

<< Previous    1...   3  4  5  [6]  7    Next >>

Startseite
Gitarrenakkorde
Gitarren Grifftabelle
Power Chords
Transponieren
Songs & Chords