Gitarrenakkorde | Gitarrengriffe | Guitar Chords

 

 

 

C

C#

Db

D

D#

Eb

E

F

F#

Gb

G

G#

Ab

A

A#

Bb/B*

B/H*

C

 

 
 
<< Previous    1  [2]  3  4  5  ...7    Next >>
     

Die Geschichte des Hard Rock

Entstehung und Musiklegenden

In der Zwischenzeit erschien 2001 ein Tribute Album, auf welchem unter anderem auch Pearl Jam und David Bowie spielen. Zu allem bedauern starb am 27. Juni 2002 Bassist Entwistle überraschend in einem Hotelzimmer, am Tag vor dem Start der US Tournee. Auf dieser wurde er durch Pino Palladino (Eric Clapton, Elton John) ersetzt. Anfang 2003

musste sich Townshend vor Scotland Yard verantworten, weil er Kinderpornos aus dem Internet heruntergeladen hat. Dieser war jedoch bekannt für sein Einsatz zum Kinderschutz und so stellte die Polizei das Verfahren im Mai mit dem Glauben er habe recherchiert ein. (Musikbeispiele: Pinnball Wizard, My Generation)

Die erste richtige Hard Rock-Band wurde jedoch 1968 in London gegründet: Das Quartett LED ZEPPELIN startete im September ihre Touren durch London und später auch Skandinavien.

Schon 1969 unterschrieben sie bei Atlanta Records einen mit 200 000$ dotierten Vertrag, und prompt erschien nicht einmal ein Jahr nach Gründung das erste Album, „Led Zeppelin“. Darauf sind mit „Good Times, Bad Times“ und „Communication Breakdown“ zwei typische Led Zeppelin-Stücke enthalten.

Die Mischung aus kräftigem Folk, Blues und Rock erreichte jedoch niemals die Charts. Während sie fleißig tourten, arbeiteten sie gleichzeitig noch am Nachfolger, „Led Zeppelin II“, welcher auch noch im selber Jahr auf den Markt kam.

Und mit „Whole Lotta Love“ errangen sie auch den vierten Platz in den amerikanischen Billboardcharts. Obwohl sie von den Kritikern gehasst und von den Radiosendern ignoriert wurden, hatten sie sowohl mit den Platten als auch live einen riesen Erfolg. Sie sprachen einer ganzen Generation förmlich aus dem Herzen.

Nachdem 1980 ihr Drummer John Bonham im Alter von 32 Jahren an seinem eigenen Erbrochenem erstickte wuchs die Legende um LED ZEPPELIN nur weiter. Dies lag zum einem an vielen, geplanten Releases von Albem, zudem aber auch von hunderten Bands, welche sich durch LED ZEPPELIN inspirieren ließen.

Versuche die Band zu reformieren scheiterten zunächst kläglich, erst 94 gelang es mit Page & Plant „Unledded“. Danach folgte eine gut besuchte Welttournee. 1997 folgte noch „BBC Sessions“ und 2003 als letztes die Live-CD „How The West Was Won“, welche sofort an die Spitze der US-Charts schoss. (Musikbeispiele: Communication Breakdown, Bring It On Home)

Ein Jahr nach ZEPPELIN fingen vier Leute an Grundsteine für die spätere Rock- und Metalwelt zu legen: BLACK SABBATH entsteht im englischen Birmingham. Bereits 1960 spielten alle Bandmitglieder in einzelnen Bands, den wirklichen Erfolg hatte aber keiner.

Schließlich kamen die einstigen Konkurrenten um Sänger Ozzy Osbourne, Gitarrist Tony Iommi, Bassist Geezer Buttler und Drummer Bill Ward dann doch zusammen. Zuerst heißt man noch schlicht EARTH, doch der zweite Song gibt den neuen und endgültigen Bandnamen.

Was folgen sind Ausflüge nach Hamburg und Wien, wo sie erste Auslandserfahrung sammeln. Obwohl das Debutalbum „Black Sabbath“ und deren Songs von den Radios ignoriert werden und Auftritte Mangelware sind, bleibt das Album fünf Monate lang in den Charts. Noch voll im Erfolg, planen sie erste Touren in den USA.

 

<< Previous    1  [2]  3  4  5  ...7    Next >>

Startseite
Gitarrenakkorde
Gitarren Grifftabelle
Power Chords
Transponieren
Songs & Chords